Lesezeit: 6 Minuten

Was genau ist ein VR-Training und wie läuft es ab? Was muss ich dabei beachten? Wie viel Zeit muss ich einplanen? Was brauche ich sonst noch? All das und noch viele weitere Fragen beantworten wir euch in diesem Artikel.

Was ist ein VR-Training?

Bei einem VR-Training werden bestimmte Inhalte in der virtuellen Realität vermittelt. Es kann sich dabei um 360°-Videos handeln, die rund um dich herum abgespielt werden und dir das Gefühl vermitteln dich in einer völlig anderen Umgebung zu befinden. Beispielsweise kannst du dich so an traumhafte Strände, Produktionshallen oder in die Wohnung einer/s Kund:in begeben. Diese Form der virtuellen Trainings eignet sich besonder gut für Soft-Skill-Trainings oder um etwas realitätsgetreu darzustellen. Alternativ gibt es 3D-Inhalte, die sich sowohl in der Erstellung als auch der Interaktionsmöglichkeit erheblich von den 360°-Videos unterscheiden. Hier wird die Umgebung nicht in 360° gefilmt und wiedergegeben, sondern die einzelnen Teile der Umgebung werden digital nachgebaut. In diesen Trainings kann man, dadurch, dass sie nicht “nur” ein Film sind, mit der Umgebung interagieren. Du kannst Gegenstände greifen, Schalter umlegen, Knöpfe drücken, etc. Allen VR-Trainings gemein ist, dass sie eine hohe Immersion bieten. Das bedeutet, du bist von der Wirklichkeit abgeschottet – kein Ablenkung durch Kolleg:innen oder dem Handy – und kannst dich ungestört viel besser auf das Training konzentrieren.

Wie ist der Ablauf bei einem VR-Training?

Es gibt nicht den einen Ablauf für ein VR-Training. Virtual Reality wird in den meisten Trainings ergänzend eingesetzt, um einen praktischen Teil, der sonst nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen stattfinden könnte, zu ersetzen oder um sich die hohe Immersion zu nutzen zu machen. Denn in VR lernt man schneller und konzentrierter. Typischerweise könnte ein VR-Training aber so ablaufen: Zunächst triffst du dich mit deinem Coach und/oder deiner Kleingruppe in einem Raum oder in einer Videokonferenz. Zunächst werden Grundlagen vermittelt und besprochen, was dich gleich erwartet. Dann geht es in die virtuelle Welt. Die Plattform Possibl bietet euch die Möglichkeit euch in VR zu treffen und dort direkt auf Trainings zuzugreifen. Hier kannst du dich mit deinem Coach und/oder deiner Gruppe in einem virtuellen Raum treffen und es können noch ein paar letzte Punkte vor dem Training besprochen werden. Dazu stehen euch ein Whiteboard und eine Präsentationsfläche zur Verfügung, auf der Videos oder Präsentationen gezeigt werden können. Danach könnt ihr gemeinsam oder alleine in das Training starten. Der Coach kann dich im Training unterstützen, Hinweise geben und Tricks verraten. Nachdem du oder deine Gruppe das Training durchlaufen habt, könnt ihr das Training im virtuellen Meetingraum revue passieren lassen und die wichtigsten Punkte am Whiteboard festhalten und anschließend exportieren, sodass sie dir auch nach dem VR-Training zur Verfügung stehen.

 

Wie lange dauert ein VR-Training?

45 - 60 Minuten in VR

Wie lange ein VR-Training insgesamt dauert, das hängt natürlich von dem Training als Ganzes dauert. Also wie viel und wie lange wird Theorie vermittelt und ob es noch andere Einheiten gibt.  Der VR-Teil sollte allerdings nicht länger als 45-60 Minuten dauern, da du sonst Gefahr läufst, dass Motion Sickness bei dir einsetzt. Um diesem Gefühl des Unwohlseins vorzubeugen, haben wir bei unserer eigenen VR-Plattform Possibl VR-Trainings auf max. 30 Minuten für das reine Training begrenzt. Bei Trainings zur konventionellen Schaltbefähigung eines Umspannwerkes liegt die geschätzte Dauer bei 20 – 30 Minuten. Durch ihre überschaubare Länge können sie unkompliziert (auch alleine) wiederholt werden, wodurch die Themen noch besser/schneller verinnerlicht werden. Die finale Dauer eines Trainings ist aber entsprechend der unterschiedlichen Komponenten schwer zu schätzen und wird stark durch die Konzentrationsfähigkeit der Teilnehmer:innen und der Vorbereitung mit und durch den/die Trainer:in beeinflusst.

Was muss ich beachten?

Vorbereitung ist alles! Schaltet ihr euch als Teilnehmer:in direkt in die virtuelle Welt ein und nehmt an einem Training teil, müsst ihr entsprechend eine VR-Brille einsatzbereit vor Ort haben. Dies ist natürlich mit einem logistischen Aufwand verbunden. Die meisten Brillen werden schon einsatzbereit zugesendet, habt ihr aber bis jetzt noch keine Erfahrung mit einer VR-Brille gemacht, wird eine kleine Anleitung sehr hilfreich sein. Wir empfehlen es sich vor dem Training mit der Brille bekannt zu machen und den Teilnehmer:innen eine Möglichkeit zu geben, die VR-Brille erklärt zu bekommen. Damit es nicht zu Verbindungsproblemen oder Abbrüchen während des Trainings kommt, ist es von Vorteil seine Internetverbindung zu prüfen und gegebenenfalls einen mobilen Hotspot einzurichten.

Nichts überstürzen! Gerade bei einem immersiven und abenteuerlichen Medium wie Virtual Reality verliert man sich sehr oft in eben diesem. Gerade bezogen auf Motion Sickness ist es wichtig die Dauer in VR gerade am Anfang gering zu halten, da ansonsten auch die Konzentration stark abnimmt. Da sich die VR-Inhalte hervorragend zum Wiederholen eignen, empfehlen wir lieber öfters für kürzere Zeit in die virtuelle Welt abzutauchen und Inhalte entsprechend durch Wiederholungen zu verinnerlichen.

Du hast Interesse an VR-Trainings und möchtest dich zu dem Thema austauschen? Dann kontaktiere uns gerne für ein unverbindliches Gespräch. Wir freuen uns!

Du interessierst dich für die Entwicklung einer VR oder AR Applikation? Du hast vielleicht schon eine konkrete Idee oder bist noch auf der Suche nach Inspiration? Mache heute den ersten Schritt und erhalte Antworten auf deine Fragen:

Unsere VR-Experten helfen dir gerne bei einer unverbindlichen Einschätzung deines Projekts! Erfahre jetzt alles was du wissen musst, um deine Firma oder Organisation in die Welt der virtuellen und erweiterten Realität zu führen. Es lohnt sich!

Mache jetzt den ersten Schritt!

Suhail Ahmad

Du interessierst dich für die Entwicklung einer VR oder AR Applikation? Du hast vielleicht schon eine konkrete Idee oder bist noch auf der Suche nach Inspiration? Mache heute den ersten Schritt und erhalte Antworten auf deine Fragen:

Unsere VR-Experten helfen dir gerne bei einer unverbindlichen Einschätzung deines Projekts! Erfahre jetzt alles was du wissen musst, um deine Firma oder Organisation in die Welt der virtuellen und erweiterten Realität zu führen. Es lohnt sich!

Mache jetzt den ersten Schritt!

Suhail Ahmad – Individual Solutions & Business Development