Lesezeit: 6 Minuten

Wie Virtual Reality Meetings aussehen können, darum ging es in unserem letzten Blog. In diesem Beitrag beschäftigen wir uns damit, welche Vorteile die neue und innovative Form von Meetings mit sich bringt und ob Virtual Reality Meetings wirklich sozialer sind, als ihr Pendant im Video-Call-Tool der Wahl.

Grenzen von Video-Meetings

Für viele Arbeitnehmer:innen ist das Home Office Alltag geworden. Einige haben sich einen professionellen Arbeitsplatz eingerichtet, andere sitzen voller Optimismus, dass es sich dabei nur um eine Phase handelt, immer noch auf einem unbequemen Küchenstuhl am Esstisch. Egal wie das Home Office aussieht – alle vereint eins: die Teilnahme an Video-Meeting zu den unterschiedlichsten Zwecken und Gelegenheiten. Was anfangs noch aufregend und neu war, ist heute oft eher lästig und ermüdend. Die bedeutendste Grenze dieser Tools ist mittlerweile jedem bekannt: die Interaktion fehlt. Natürlich kann der Bildschirm geteilt werden, Nachrichten im Chat sind möglich, in manchen Tools kann man mit Emojis reagieren und die meisten Tools bieten sogar ein Whiteboard. Dennoch sind sich im Prinzip alle einig darüber, dass Video-Calls bei Brainstormings, Teammeetings oder Produktentwicklung oft an ihre Grenzen kommen. Die Interaktion über den flachen Bildschirm lässt häufig zu wünschen übrig, da schon die Visualisierungen nicht im gewünschten Maß möglich sind. Doch welche Möglichkeiten zur Zusammenarbeit gibt es sonst noch, ohne physisch vor ort zu sein?

Meetings in Virtual Reality

Bei dieser Form der Meetings, arbeiten Sie in einem dreidimensionalen, virtuellen Raum zusammen. Sie werden hier durch individuelle Avatare dargestellt und haben die Möglichkeit durch diese mit der Umwelt und ihren Arbeitskolleg:innen zu interagieren. Das gesprochene Wort wird hier in der virtuellen Welt durch Körpersprache unterstützt und ergänzt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Bewegungen der Realität in echtzeit in der virtuellen Welt synchronisiert werden und durch die eingebauten Mikrofone und Lautsprecher können die Anwesenden miteinander kommunizieren. Dadurch wirken die Avatare lebendig und das ganze Meeting wird dynamischer.

Was ist der Vorteil gegenüber Video-Meetings?

Um es kurz zu machen: der besondere Vorteil von Meetings in der virtuellen Welt ist die Interaktion mit der Umwelt und mit den anderen Anwesenden. Im virtuellen Raum kann ich mich meinen Kolleg:innen nähern und so Gespräche miteinander führen. Elemente wie ein Whiteboard oder eine Medienwand, auf der beispielsweise Videos abgespielt werden, können mit in das Meeting eingezogen werden. 3D-Objekte und Modelle sorgen für zusätzliche Interaktivität im Meeting. Diese können mit bekannten oder ganz neuen Funktionen und Informationen versehen werden und so ebenfalls Teil des Meeting werden. 

Für welche Meetings eignet sich Virtual Reality?

Durch die höhere Interaktion miteinander eigenen sich Meetings in der virtuellen Welt besonders für alle Anlässe, bei denen Kreativität und soziale Interaktion gefragt sind. Da wo Video-Calls an ihre Grenzen kommen, fängt VR gerade erst an. Zur Produktentwicklung können 3D-Modelle und Prototypen realitätsnah nachgebaut und im virtuellen Raum aus allen Perspektiven betrachtet und auseinander genommen werden. Dreht der Betrachter seinen Kopf oder bewegt sich an einen anderen Ort, ändert sich auch der Blickwinkel auf das Objekt. Änderungen bestimmter Eigenschaften, wie beispielsweise der Farbe können unmittelbar vorgenommen werden und auch Anmerkungen oder Markierungen sind problemlos möglich. 

Grenzen der realen Welt existieren hier nicht. In VR ist es okay, Wände zu beschreiben, zu bemalen oder Böden zu bekleben. Die Räume können genauso eingerichtet und mit Funktionalitäten versehen werden, wie Sie es sich wünschen. Auch ein Teammeeting am Strand mit Meeresrauschen im Hintergrund ist somit denkbar und vielleicht eine lustige Abwechslung.

Sozialer Kontakt und innovatives Umfeld 

Immer noch stehen wir vor der Herausforderung unsere Kontakte einschränken zu müssen. Das gilt nicht nur im privaten Bereich, sondern auch auf der Arbeit. Die Zeit auf der Arbeit macht für die Meisten einen erheblichen Teil des Tages aus und somit fehlen uns in Home Office-Zeiten auch besonders die Kontakte zu unseren Kolleg:innen. Ein Plausch an der Kaffeemaschine oder die Mittagspause mit der Lieblingskollegin? Darauf müssen die meisten aktuell leider wieder verzichten. Doch physische Kontakte zu anderen sind wichtig für unsere mentale Gesundheit. Hier bieten virtuelle Meetings eine Plattform um dabei zu helfen, ein Gemeinschaftsgefühl aufzubauen. Wie bereits beschrieben wird die Nähe zu anderen in der virtuellen Welt anders wahrgenommen und natürlich spielen auch der Spaßfaktor und Gamification-Elemente eine große Rolle.

Fazit

Durch Virtual Reality Meetings können Zeit und Reisekosten eingespart werden, das ist recht offensichtlich. Darüber hinaus bietet das neue Medium zahlreiche (Interaktions-) Möglichkeiten, die unabhängig von den aktuellen Umständen, viele Vorteile bieten. Objekte und (entstehende) Produkte können hervorragend als 3D-Objekt/Modell in der virtuellen Welt dargestellt werden. Das Gefühl von sozialer Interaktion mit Kolleg:innen, Partnern und Kunden ist deutlich höher, als in einem Video Meeting. Die Kosten für VR-Brillen sind zudem längst nicht mehr so hoch, wie noch vor zwei Jahren. Mittlerweile sind Modelle mit einer guten Qualität schon für ca. 350,00 Euro zu haben. In Zeiten der Digitalisierung sind Meetings in VR auch über Corona-bedingte Home Office-Zeiten hinaus, eine Lösung, die effizientes und effektives Arbeiten ermöglicht, ohne dabei den sozialen Aspekt aus den Augen zu verlieren.

Du interessierst dich für die Entwicklung einer VR oder AR Applikation? Du hast vielleicht schon eine konkrete Idee oder bist noch auf der Suche nach Inspiration? Mache heute den ersten Schritt und erhalte Antworten auf deine Fragen:

Unsere VR-Experten helfen dir gerne bei einer unverbindlichen Einschätzung deines Projekts! Erfahre jetzt alles was du wissen musst, um deine Firma oder Organisation in die Welt der virtuellen und erweiterten Realität zu führen. Es lohnt sich!

Mache jetzt den ersten Schritt!

Suhail Ahmad

Du interessierst dich für die Entwicklung einer VR oder AR Applikation? Du hast vielleicht schon eine konkrete Idee oder bist noch auf der Suche nach Inspiration? Mache heute den ersten Schritt und erhalte Antworten auf deine Fragen:

Unsere VR-Experten helfen dir gerne bei einer unverbindlichen Einschätzung deines Projekts! Erfahre jetzt alles was du wissen musst, um deine Firma oder Organisation in die Welt der virtuellen und erweiterten Realität zu führen. Es lohnt sich!

Mache jetzt den ersten Schritt!

Suhail Ahmad – Individual Solutions & Business Development